Alt text

Forschungs­gipfel 2019

Künstliche Intelligenz – Innovationstreiber einer neuen Generation

19. März 2019, 8:30 bis 15:30 Uhr
Allianz Forum, Pariser Platz 6, 10117 Berlin

 
Der Forschungsgipfel 2019 steht ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz (KI). Das brandaktuelle Thema wirft zahlreiche Fragen auf: Was kann KI heute bereits leisten und was nicht? An welchen ethischen Prinzipien sollte sich die Entwicklung von KI orientieren? Ist Deutschland bei der Entwicklung und beim Einsatz von KI bestmöglich aufgestellt? Wie kann die Teilhabe Deutschlands und Europas an der Weiterentwicklung von und die Wertschöpfung durch KI gesichert werden?

Die Beantwortung dieser Fragen ist eine der zentralen gesellschafts-, wirtschafts- und forschungspolitischen Herausforderungen der Gegenwart. Der Forschungsgipfel 2019 widmet sich diesem Thema mit dem Anspruch, die Debatte zu ordnen und gemeinsame Vorstellungen zu entwickeln, wie mit den Herausforderungen und Chancen durch KI umgegangen werden kann.

Mehr Informationen zum Forschungsgipfel 2019 in Kürze hier

 

Seit 2015 versammelt der Forschungsgipfel jährlich rund 400 hochrangige Entscheider, Experten, Vordenker und Newcomer aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik, um gemeinsam Antworten auf die großen Fragen der Forschungs- und Innovationspolitik zu finden. Der Forschungsgipfel bietet für dieses anspruchsvolle Unterfangen den geeigneten Rahmen – als internationale Arena des kritisch-konstruktiven Dialogs, als interdisziplinäres Forum der Reflexion und Ideenfindung sowie als lebendiger Ort der Vernetzung.

Forschungsgipfel 2018

Foto: David Ausserhofer

Auf dem vierten Forschungsgipfel am 17. April 2018 stand das Thema "Innovationen in Deutschland und Europa – Chancen und Grenzen der Gestaltung" im Mittelpunkt. Sollte sich der Staat als Visionär und Innovator (Entrepreneurial State) begreifen? Was ist der Grund dafür, dass deutsche Unternehmen keine radikalen Innovationen hervorbringen? Kann die EU heute noch durch innovationspolitische Initiativen Akzente setzen?

Rückblick auf den Forschungsgipfel 2018

 

Forschungsgipfel 2017

Beim dritten Forschungsgipfel am 28. März 2017 ging es um den Aufbau einer neuen Innovations- und Wagniskultur. Zwar ist Deutschland nach wie vor weltweit eines der forschungsstärksten Länder, trotzdem gelingt es nur teilweise, diese Stärken in innovative Produkte oder gar disruptive Innovationen zu übersetzen. Gemeinsam wurde diskutiert, wie eine neue Kultur der Neugier, der Forschungsfreude und des Gründergeistes etabliert werden kann.
 
Rückblick auf den Forschungsgipfel 2017

 

 

Forschungsgipfel 2016

Foto: David Ausserhofer

Der zweite Forschungsgipfel am 20. April 2016 hat das Thema Digitalisierung in den Fokus genommen. Wie können wir unsere Kompetenzen mit Hilfe der Digitalisierung weiterentwickeln, aber auch erweitern? Welche neuen Formen der Zusammenarbeit in Forschung und Innovation ermöglicht die Digitalisierung? Welche Rahmenbedingungen sollten wir setzen, um das Potenzial der Digitalisierung optimal zu nutzen?
 
Rückblick auf den Forschungsgipfel 2016

 
 

Forschungsgipfel 2015

Foto: David Ausserhofer

Am 20. Mai 2015 fand erstmals der Forschungsgipfel statt und stellte sich den Fragen: Wie bleibt der Forschungsstandort Deutschland attraktiv für Investoren und kreative Köpfe? Muss Deutschland mehr in Forschung und Entwicklung investieren? Und unter welchen Bedingungen können Spitzenforschung in Deutschland gedeihen und Forschungsergebnisse zielgerichtet in Produkte umgesetzt werden?
 
Rückblick auf den Forschungsgipfel 2015